"Und es war ein Mann, lahm von Mutterleibe, der ließ sich tragen; und sie setzten ihn täglich vor des Tempels Tür,
die da heißt "die schöne",
daß er bettelte das Almosen von denen, die in den Tempel gingen.

Da er nun sah Petrus und Johannes, daß sie wollten zum Tempel hineingehen, bat er um ein Almosen.
 Petrus aber sah ihn an mit Johannes und sprach: Sieh uns an!
 Und er sah sie an, wartete, daß er etwas von ihnen empfinge.

Petrus aber sprach: Gold und Silber habe ich nicht;
was ich aber habe, das gebe ich dir:
Im Namen Jesu Christi von Nazareth stehe auf und wandle!

 Und griff ihn bei der rechten Hand und richtete ihn auf. Alsobald standen seine Schenkel und Knöchel fest; sprang auf, konnte gehen und stehen und ging mit ihnen in den Tempel,
wandelte und sprang und lobte Gott.
"


Apostelgeschichte 3. 2-8




















666